Skip to main content

Martha-Maria und St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) setzen auf gemeinsame Stärken

Klausurtagung im Projekt „Menschlichkeit und Medizin“

Am 31. Januar haben sich die Mitglieder der Projektgruppe „Medizin und Standortkonzept“ mit den chefärztlichen Kollegien und dem erweiterten Leitungskreis im Bereich  Pflege der beiden Krankenhäuser Martha-Maria Halle-Dölau sowie Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) zu einer Klausurtagung getroffen. Bei der Veranstaltung auf dem Gelände der gemeinsamen Christlichen Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe in Halle (Saale) wurde ein Zwischenstand im Projekt „Menschlichkeit und Medizin“ vorgestellt.

Deutlich bessere Patientenversorgung

Im weiteren Verlauf wurden Schnittmengen und gemeinsame Entwicklungsmöglichkeiten in den medizinischen Leistungsbereichen beider Einrichtungen diskutiert. Die Verantwortlichen sind sich darüber einig, dass eine konkrete Zusammenarbeit in ausgewählten medizinischen Bereichen bereits mittelfristig zu einer deutlichen Verbesserung der patientenorientierten Versorgung in Halle und im südlichen Sachsen-Anhalt führen wird. Im weiteren Verfahren soll nun geprüft werden, ob das entwickelte Konzept auch finanziell tragfähig ist und in welcher Form es rechtlich umgesetzt werden kann. Davon hängt dann auch der weitere Zeitplan ab.

Strukturierter Prozess 

Das im Herbst vergangenen Jahres vorgestellte Vorhaben sieht intensive Gespräche der Krankenhäuser und ihrer jeweiligen Träger über eine engere Zusammenarbeit vor. In einem strukturierten Prozess werden unterschiedliche Optionen geprüft, die bis hin zur Bildung gemeinsamer organisatorischer Strukturen reichen können.

Die Klausur ist Teil des Beteiligungsprozesses, um die Chancen einer engeren Zusammenarbeit mit möglichst vielen Verantwortungsträgern in den beiden christlichen Krankenhäusern herauszustellen.

Informationen zum aktuellen Projektverlauf finden sich jeweils aktuell auf www.menschlichkeitundmedizin.de

 

Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Markus Füssel (Geschäftsführer Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau), Dr. med. Tim-Ole Petersen (Ärztlicher Direktor Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara), Peter Pfeiffer (Geschäftsführer Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara), Ilka Hammer (Pflegedienstleiterin Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau), Kathleen Wüste-Gottschalk (Pflegedirektorin Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara), Prof. Dr. med. Wolfgang Schütte (Ärztlicher Direktor Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau)  (Quelle: Dr. Silke Kühnle)